Überspringen zu Hauptinhalt

Das multimediale Kommunikations­center
für Bundesbehörden

Das Gebärdentelefon -
unser Beitrag für weniger Barrieren im Alltag

Die Telemark Rostock unterstützt seit 2001 verschiedene Bundesbehörden und öffentliche Institutionen in der Kommunikation mit gehörlosen und hörgeschädigten Bürgerinnen und Bürgern. Über das Gebärdentelefon wird ein barrierefreier Zugang zur öffentlichen Verwaltung gewährleistet.

Einfach und informativ – mit unserem Gebärdentelefon erleichtern wir die direkte Kommunikation mittels Gebärdensprache. Gehörlose Beraterinnen gehen auf die besonderen Sprachgewohnheiten ein und bringen als selbst betroffene Personen neben den fachlichen Informationen auch Wissen aus erster Hand ein.

Das Gebärdentelefon ist einfach und benutzerfreundlich gestaltet. Die Kommunikation erfolgt ohne zusätzliche Software direkt über das Internet (per Videotelefonie). Ob der PC zu Hause, das Tablet oder das Smartphone – nahezu jedes stationäre oder mobile Endgerät kann für einen Anruf genutzt werden. Eine Übersicht unserer Auftraggeber mit den entsprechenden Internetadressen zum Gebärdentelefon finden Sie hier.

Einsatz des Gebärdentelefons z.B. im Auftrag von:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

www.gebaerdentelefon.de/bmas

Bundesministerium für Gesundheit

www.gebaerdentelefon.de/bmg

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

www.gebaerdentelefon.de/bafin

Engagement Global gGmbH

www.gebaerdentelefon.de/­engagement-global

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

www.gebaerdentelefon.de/dguv

Bundesministerium für Bildung und Forschung

www.gebaerdentelefon.de/der-weiterbildungsratgeber

Die Behördennummer 115

www.gebaerdentelefon.de/115

An den Anfang scrollen